2 Kommentare
Dez 26, 2022·Dez 26, 2022 bearbeitet

In der Schweiz geht vergessen, dass die sogenannte Demokratie schon vor der Stimmabgabe beim Meinungsbildungsprozess gescheitert ist.

Eine Demokratie setzt voraus, dass alle relevanten Meinungen ausgewogen in den Medien repr√§sentiert werden, so dass sich jeder B√ľrger daraus seine eigene Meinung bilden kann.

Die Gleichschaltung der Medien, Volkserziehung, Auslassung von Information, Manipulation, Propaganda, Wissenschaftsl√ľge und gar Zensur, wie das im Auftrag des Staats in Social Media betrieben wird, zerst√∂rt die Grundlage der Demokratie. Wenn manipulierte Menschen abstimmen/w√§hlen gehen, ist das bereits keine Demokratie mehr.

Es ist interessant, dass dies von keiner Partei und auch von kritischen Medien nicht thematisiert wird. Entweder ist man selbst so blind und manipuliert, dass man das nicht erkennt, oder man ist Teil dieses Betrugssystems, das sich Demokratie nennt, aber bei weitem keine ist.

Expand full comment

Ich stimme Herrn Stolz absolut zu!!! Wir sind schon als Privatpersonen zensuriert, wenn wir eine andere als die DOCCSA-Meinung haben....

noch ein punkt: f√ľr die ABstimmung vom 18.Juni 2023 habe ich meine Abstimmungsunterlagen, trotz REklamation noch immer nicht erhalten. Ich bin auslandschweizerin, dh; meine Stimme des NEINS f√Ľrs Covidgesetzverl√§ngerung wird nicht in der Urne sein..... ist das wohl ein seltsamer Zufall?

Expand full comment